Die Volksschule Graz-Mariagrün ist eine 12-klassige Grundschule, relativ zentrumsnah und doch in einer ruhigen, grünen Wohngegend im Einzugsgebiet der Bezirke Mariatrost, Geidorf und St. Leonhard, im Nordosten der Stadt Graz gelegen. Sie besteht aus zwei Standorten, die voneinander zwei Kilometer entfernt sind.

Schönbrunngasse

Standort Schönbrunngasse 30b
Dieses neue 8-klassige Schulgebäude wurde mit Schulbeginn im September 2014 eröffnet. Zwei innovative Besonderheiten zeichnen es aus:
Zum einen ist es österreichweit die erste Volksschule in Passivhaus (AA+)- Qualität in dieser Größe.
Zum zweiten sind die Lernräume im „Cluster“-System konzipiert. Das heißt, dass Klassenräume, offene Lernräume, Lehrerzimmer und Materialraum in einem Raumverbund angeordnet sind. Dabei sind die Klassenräume durch Schiebewände zum Offenen Lernraum hin zu verbinden oder zu trennen. Die Außenwände sind an drei Seiten verglast, wie auch die Klassenräume und das Lehrerzimmer (Teamraum) durch Verglasungen transparent sind. Sowohl die gemeinsame Nutzung der Lernräume, als auch das Prinzip der Transparenz sollen später noch wichtige Themen sein.
Auch in der Clusterung ist die VS Mariagrün gemeinsam und zeitgleich mit der VS Feldkirchen/Donau und dem Bildungscampus Sonnwendviertel in Wien Vorreiter im Österreichischen Schulbau.(s.a. Christian Kühn in „Die Presse“, 30.8.2014)
Beide Innovationen haben dem Standort Schönbrunngasse seither einige Preise, Nominierungen und Anerkennungen-auch international- beschert.

 

Lernvilla

Standort „Lernvilla“, Mariagrünerstraße 87
Das nunmehr 4-klassige Schulhaus ist der bisherige, alte Standort und wird als Expositur geführt. Dieser, im Kern über 100 Jahre alte Schulbau, der die letzten Jahre acht Klassen unter akuter Raumnot beherbergte, stand noch bis Anfang 2014 zum Verkauf, es sollte ja ein neues, größeres Gebäude geben. Als jedoch die Prognose der Schülerzahlen im Einzugsgebiet eine merkliche Steigerung vorsah, musste der Schulerhalter, also die Stadt Graz, schnell reagieren und das alte Schulhaus als Expositur, weiterhin unter dem „Dach“ der VS Mariagrün, beibehalten. Durch Umbauten im Innenbereich wurden die Klassenräume neu strukturiert und gemeinsam nutzbare Lernräume, sogenannte Ateliers, geschaffen. Diese gemeinsame Nutzung ist wie im Neubau ein pädagogisches Prinzip.